Staffelstab übergeben - Neues FSJ bringt neuen Wind in die Gemeinden

Die Kirchgemeinden von Magdala (Weimarer Land) und Bucha (Jenaer Land) haben großes Glück. Mit dem neuen Schuljahr werden die neun Gemeinden rund um die Stadt Magdala wieder eine fleißige Stütze in der Gemeindearbeit haben. In Zusammenarbeit mit der Diakonie Thüringen wird Melanie Krenze durch ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) künftig die Arbeit im Kirchspiel mit gestalten. Sie löst damit Franziska Wiegand ab, die mit dem neuen Semester ein Architekturstudium in Erfurt beginnt. Rückblickend war es für Franziska ein wertvolles Jahr, das ihr auch für ihre Berufsentscheidung sehr wichtig war. „Zurück bleiben mir sehr positive Erinnerungen: Jugendfreizeiten, Begegnungen mit Jung und Alt und jede Menge Veranstaltungen, die mir großen Spaß gemacht haben. Sie brachten viele neue Eindrücke und auf diese Erfahrungswerte möchte auch Melanie Krenze aufbauen. Ein Studium in der Religionspädagogik und zur Diakonin sind ihr künftiger Berufswunsch. Die Kirchgemeinden sind sehr dankbar, kommt mit den jungen Mädchen doch jede Menge neuer Wind und neue Ideen in die Gemeindearbeit.