Magdala wieder im Musical-Fieber

Nachdem die Magdalaer mit ihrem Tarzan (Friedrich Rau) in den Urwald zogen, führt sie das neue Musical „Tuishi pamoja“ in die afrikanische Savanne. Gemeinsam mit Kindern aus Großschwabhausen studieren 50 Christenlehre- und Chorkinder im Magdalaer Pfarrgarten seit Wochen ein neues Musical über Freunde und Freundschaft ein.

„Raffi“ ein kleines Giraffenkind und „Zea“ das jüngste Zebranachwuchs wundern sich über die Feindschaft ihrer gestreiften und gepunkteten Herden. Als beide, nach einem Angriff der Löwen auf die Tiere, ihre Herden verlieren, schließen sie Freundschaft und überleben nur gemeinsam den Kampf in der Savanne. Mit herrlichen Kostümen, geschminkten Gesichtern, einem schönen Bühnenbild und einer einfühlsamen Musik, werden die Zuschauer in eine traumhafte Welt entführt.

„Die Kinder erleben mit diesem Musical sehr eindrucksvoll, was es heißt Freundschaft zu schließen. Sie erleben wie wichtig Freunde sind und dass richtige Freundschaften nicht an äußeren Dingen scheitern. Gottes wunderbare Schöpfung zeigt uns die Unterschiede und Vielfalt auf, aber vor Gott sind alle gleich; und alle sind Gott sehr wichtig,“ so Pfarrer Martin Krautwurst.

Die Premiere findet zum Jenaer Kirchentag am 27. September um 12 Uhr auf der Hauptbühne am Johannistor statt. Zum Magdalaer Gemeindefest am 28. September um 15 Uhr sind die Savannentiere auf der Naturbühne im Magdalaer Pfarrgarten zu sehen.