Da soll noch einer sagen, der Pfarrer hat keine Beziehung - Bei herrlichem Sonnenschein wurde am Wochenende gefeiert

Orgel-Konzert der Superlative
Bereits am Freitagabend sorgte das Wetter für einen guten Konzertbesuch. Christian Drengk konnte als erster die im vierten Bauabschnitt sanierte Magdalaer Poppe-Orgel aus dem Jahre 1830 in Betrieb nehmen. Er blieb hinter den Erwartungen nicht zurück, das Publikum war begeistert und legte insgesamt 1333,- Euro in den Kollektenkorb. Darunter waren zwei Frauen aus dem Ort, deren Familie der Orgelbau sehr wichtig ist und die daher einen dreistelligen und einen vierstelligen Betrag spendeten.

Der Samstag stand im Zeichen von Hochzeit und Gemeindefest.

Hochzeitsfieber in Magdala
In der Magdalaer Kirche gaben sich Sandy Gerbig und Ronny Henschel das Ja-Wort. Neben Instrumentalmusik und Gospelgesang gaben auch Friedrich Rau und Dorothee Krautwurst dem Brautpaar durch ihr gesungenes Duett aus der Musicalwelt die Ehre.
Ronny und Sandy sind in der Kleinstadt durch ihr gesellschaftliches Engagement bei der Feuerwehr, im Stadtrat, in der Kirmesgesellschaft, beim Faschingsverein und auch in der Kirche bekannt. So begleiteten unzählige Vereinsmitglieder die beiden zur Kirche und bildeten in den Trachten der Garde und mit Feuerwehrschläuchen Spalier. Läuteten zu Beginn noch die Hochzeitsglocken im Kirchturm, ertönte nach dem Gottesdienst die Sirene vom Feuerwehrhaus.

Goldene Hochzeit in Maina
Nach der grünen Hochzeit führte dem Pfarrer sein Weg nach Maina zur Goldenen Hochzeit. Rainer und Erika Neumeister feierten auf den Tag genau ihren 50. Hochzeitstag, und da die Hochzeit damals ehr schlicht ausfiel, unterstützte der St. Johannis-Chor und der Instrumentalkreis den prächtigen Festgottesdienst. Das goldene Paar wurde mit 4 Kindern, 8 Enkelkindern und einem Urenkelchen beschenkt. Pfarrer Krautwurst predigte über den Trautext und rief in Erinnerung, welche Heimat das stolze Paar im kleinen Maina und in ihrer Familie und dem Freundeskreis gefunden hat. Der Tanz hatte beide zusammengeführt.

Herbstfest verwöhnte die Gemeinde
Punkt 15 Uhr war dann der Beginn des Herbstfestes im Magdalaer Pfarrgarten. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte der Ortspfarrer mehrere hundert Gäste zur Andacht, zum Musical und zur Zaubershow. Kirchenchor und Gospelchor erfreuten die Gäste aus nah und fern. Unter ihnen war auch die Partnergemeinde aus Kleinbottwar (Baden Württemberg). Ob Kinderschminken, Pferdereiten, Holzscheibensägen oder Geschicklichkeitsspiel, die Gäste waren gut unterhalten. Mit der Versteigerung, dem Trödelmarkt und dem Erlös von Gegrilltem, Kuchen, Waffeln und Getränken kam die Kirchgemeinde auf runde 1600 Euro Einnahmen. Dazu trugen sowohl die Frauen vom Kirchenchor, als auch die Kinder auf der Bühne bei. Die kleine Magdalena erwirtschaftete allein 28 Euro mit ihren Freundschaftsbändern für eine Orgelpfeife.


Sandy und Ronny mussten nicht nur ein Band, sondern einen ganzen Feuerwehrschlauch durchtrennen


Das Goldene Jubelpaar in Maina, Beim Tanz unter den vier Linden in Vollradisroda kennengelernt