Magdalaer Gospelchor fiebert mit ihrem Friedrich

Friedrich Rau leitete zuletzt den Magdalaer Gospelchor, spielte zu Gottesdiensten die Orgel, sang und gestaltete Hochzeiten und Gemeindefeste mit aus. Doch nun kämpft er um einen Stammplatz auf einer anderen Bühne. Nach Abschluss seines Studiums in Weimar möchte er sich der Welt des Musicals widmen und da für das neue Musical „Tarzan“ in der „Neuen Flora“ von Hamburg der Hauptdarsteller gesucht wird, bewarb es sich mit großem Erfolg. Von über 2000 Bewerbern schaffte er es in die Endrunde der letzten 8 Tarzanbewerber und hofft nun auf ein Weiterkommen in den nächsten Sendungen von Sat 1. Mit seinen Begabungen und Talenten hat er große Chancen. Der Magdalaer Gospelchor machte sich daher auf den Weg zur Live-Sendung nach Köln um ihrem „Frido“ den Rücken zu stärken. Im Gepäck hatten sie ein Stück echten Urwald mitgebracht. Der Gospelchor erfuhr von der Rettungsaktion über den diesjährigen Weltgebetstag, der auch in Magdala gefeiert wurde und übernahm spontan eine Patenschaft für ein Stück Dschungel in Guyana das von der Abholzung bedroht ist. Mit dem Kauf von einem halben Hektar verhindern sie somit, wie viele andere Umweltschützer, sowohl die Abholzung als auch die unkontrollierte Bebauung des unberührten Landstriches im Süden des Landes. Gewidmet ist das Land Friedrich Rau, dem „Tarzan von Magdala“, wie ihn seine Freunde mittlerweile nennen.

Sat 1 – Freitag, 28. März 2008 – 20.15 Uhr