Magdalaer Gospelchor auf Konzertreise in Baden Württemberg

Die Magdalaer Gospelsänger sind an diesem Wochenende in eigener Mission unterwegs. Zum einen möchten Sie die Partnergemeinde in Kleinbottwar mit ihrem Gesang erfreuen. Zum anderen möchten sie dazu beitragen, dass die Sanierungsmaßnahmen in der Magdalaer Stadtkirche vorankommen. Hierfür hat die Partnergemeinde bereits die Kollekten von Konzert und Festgottesdienst bestimmt.

Während die Spendenfreudigkeit der Magdalaer Gemeindeglieder, Einwohner und Firmen weiter vorangeht und bereits einen Höchststand von 12 Tausend Euro! erreicht hat, steht vom Magdalaer Stadtrat und seinem Bürgermeister eine positive Rückmeldung noch aus. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Stadt Magdala und ihren Verantwortlichen das denkmalgeschützte Gebäude egal ist“ versucht Pfarrer Martin Krautwurst zu vermitteln. „Ich glaube es geht nach wie vor um de Abwägung, wie die Stadt ihren Finanzierungsanteil absichern kann. Die Kirchen gehören zum Bild der Thüringer Dörfer und Städte, hier tragen alle Verantwortung, wenn es um den Erhalt und die Sicherung von Kunstgut geht!, so der Ortspfarrer.

Wenn man sich die Kirche im inneren anschaut, so haben nicht nur in den schönen farbigen Kirchenfenstern die ehemaligen Magdalaer Bürgermeister als Sponsoren ihre Spuren hinterlassen. Auch die Magdalaer Chronik beschreibt selbst zu tiefsten DDR-Zeiten die Verantwortung der politischen Gemeinde zu ihrer Stadtkirche. Für die Magdalaer Kirchenchronik wird Pfarrer Martin Krautwurst nun eine Extrabeilage zum Sanierungsvorhaben entwerfen, in der allen Spendern und Helfern ausdrücklich gedankt wird, und diese namentlich erwähnt werden, wenn es nicht ausdrücklich anders gewünscht wird.


Der Magdalaer Gospelchor geht unter Leitung von Friedrich Rau auf Konzerttour