Johannisfest mit vielen Höhepunkten

Tschernobylkinder zu Gast in Magdala

Am 24. Juni, dem Patronatsfest der Stadt und Kirchgemeinde Magdala, werden im Magdalaer Pfarrgarten viele Gäste aus nah und fern erwartet. Bereits um 10 Uhr kommen die Kinder von Tschernobyl zu ihrem Abschlussfest zusammen. In jedem Durchgang sind die Kinder aus Weißrussland beim Pfarrer zu Gast, der neben einem kleinen Zirkus auch die einheimischen Firmen hinter sich weiß. Getränkemarkt, Metzgerei, Bäcker oder Eisdiele bewirten die Kinder. Ein T-Shirt mit dem eigenen Bild als Abschiedsgeschenk erinnert an die Zeit in Thüringen.

Johannis-Gottesdienst mit Taufen

Ab 17 Uhr wird dann auch die Gemeinde aus dem Weimarer Land zusammenkommen. Dann wird die neue Naturbühne ganz feierlich - durch die Gärtnerei Schmied geschmückt - hinter der Kirche von Pfarrer Krautwurst und dem Johannischor eingeweiht. In ihrer Predigt wird Pastorin Costa-Müller aus Niedersynderstedt an Johannes den Täufer erinnern. Drei Kinder werden in diesem Gottesdienst im Freien in Magdala getauft. Eine vierte folgt am Wochenende nach Hochzeit und Goldenem Ehejubiläum am Sonntagnachmittag in der Magdalaer Stadtkirche.

Kulturprogramm mit Höhepunkten

Kinder-Musical, Jugend-Theater, Live-Musik und Volkstanz mit Andreas Neumann erwartet die Gäste rund ums Johannisfeuer. Ca. 17.45 Uhr führen die Kinder der Gemeinden das „Musical vom Engel“ im Pfarrgarten auf. Es erzählt vom Schulalltag unserer Kinder und hält schöne Überraschungen und Begebenheiten bereit. Nach der traditionellen Versteigerung mit Witz und Charme, zu der neben elektrischen Geräten und kuriosen Raritäten aus alten Kellern und Spitzböden auch ein eigens für dieses Fest handsignierter Fußball von Rudi Völler gesponsert wurde, zeigt das Marie-Curie-Gymnasium Blankenhain/ Bad Berka um 20 Uhr das beeindruckende Theaterstück „Schillernde Gesellschaft“. In historischen Kostümen können die Jugendlichen der Klassen 10 bis 12 die neue Naturbühne mit Leben füllen. Eingerahmt wird das Theater mit neuen Gospelsongs des Magdalaer Gospelchores. Im Anschluss spielt die Weimarer Band „Fork & Giddle“ auf der Bühne auf und lädt zum Tanzen ein. Für das leibliche Wohl, ein kräftiges Johannisfeuer und andere Überraschungen ist ausreichend gesorgt.