Wir sind Papst – Die Junge Gemeinde von Magdala im Gespräch mit der kath. Jugend von Apolda

Unter der Überschrift „Wir sind Papst“ nahmen die Verantwortlichen der Jungen Gemeinde Magdala die Schlagzeile der Bildzeitung ins Visier, um mit Jugendlichen aus Apolda ins Gespräch zu kommen. Was unterscheidet und was verbindet uns im Glauben? So plakativ die Überschrift über den neuen deutschen Papst auch sein mag, sie ist urprotestantisch und könnte von Martin Luther persönlich stammen. Luther bezeichnete die Funktion von Christen als Stellvertreter Gottes auf Erden als „Priestertum aller Gläubigen“. Stellvertretend haben alle Christen den Auftrag in der Welt, Gottes Wort zu verkünden und die Botschaft von Jesus Christus in die Welt zu tragen. Nach gemeinsamen Liedern und der angeregten Diskussion war man sich beim gemeinsamen Abendessen sicher, uns verbindet viel mehr als was uns trennt. In Kürze soll es dann einen Gegenbesuch der Magdalaer in der katholischen Gemeinde geben. Eine schöne Erfahrung, gelebte Ökumene vor Ort.



Ökumene: Evangelische und katholische Jugend trafen sich zur Jungen Gemeinde im Magdalaer Pfarrhaus.