Feininger-Gymnasium in Mellingen gestaltete beeindruckendes Weihnachtskonzert

Es war eine Prämiere in der vollbesetzten Kirche zu Mellingen. Über 100 Schüler zeigten in ihrem Weihnachtskonzert unter der Leitung von Frau Drysz ihre einstudierten Stücke und Gesänge. Im Zentrum des Abends stand das Krippenspiel „Kein Zimmer frei in Bethlehem“. Eindrücklich zeigten die Schüler mit Theater und Wechselgesängen, unter welch schwierigen Bedingungen der Heiland vor 2000 Jahren auf die Welt kam. Flöten und Streicher und das Holz- und Blechbläserensemble gaben dem Abend einen würdigen Rahmen. Als der stimmgewaltige dreistimmige Schulchor des Lyonel Feininger Gymnasiums mit mehr als 90 Sängerinnen und Sängern im Chorraum die Weihnachtlieder anstimmten, war die Begeisterung sehr groß. Ob Kirchgemeinde oder geladene Gäste, Eltern, Lehrer oder Schüler, alle waren sich mit Schuldirektor Hermann Delle einig, im kommenden Jahr soll es eine Fortsetzung geben. Die Kollekte am Ausgang war für einen humanitären Zweck bestimmt. Mit einer stattlichen Summe von 441,- Euro kann nun ein Projekt der Aktion „Brot für die Welt“ unterstützt werden.


Der Schulchor des Lyonel Feininger Gymnasiums Mellingen