Baueinsätze in der Oßmaritzer Kirche mit großem Erfolg

Da staunte der Pfarrer nicht schlecht, als er am vergangenen Wochenende nach Oßmaritz fuhr, um selbst mit Hand anzulegen. Über vierzig fleißige Hände arbeiteten freudig in der Kirche mit, um den Boden des ehrwürdigen Gotteshauses abzuschachten. Über 40 Hänger Dreck und Bauschutt wurden abgefahren. Unzählige Eimer gingen von Hand zu Hand. So mancher schwerer Naturstein wurde zusammen herausgebuckelt, Schaufeln und Spitzhaken arbeiteten im Minutentakt. So steht der Fußbodensanierung der Oßmaritzer Kirche nichts mehr im Wege. Mit den Malerarbeiten an Hochaltar und Empore soll dann die Innensanierung noch in diesem Frühjahr ihren Abschluss finden. Das Kreiskirchenamt in Gera bestellte und finanziert die fachliche Anleitung der letzten Sanierungsarbeiten. Sind die Kirchenbänke dann aufgearbeitet und die Lampen an der Decke, wollen die Oßmaritzer einen großen Einweihungsgottesdienst und ein zünftiges Fest feiern. Der Thüringer Landesbischof ist zur Festtagspredigt eingeladen, stolz können die Einwohner und die Kirchgemeinde auf ihre Kirche blicken. Ein herzliches Dankeschön allen Helfern und Spendern für die großartige Unterstützung.

Spendenkonto Kirche Oßmaritz: KontoNr: 120 766 / BLZ 820 641 88 VR Bank Weimar





Die Oßmaritzer im Einsatz. Schon mehrer Wochenenden leisteten die Einwohner des Ortes Aufbauhilfe für ihre Dorfkirche.
Nach mehreren Jahrzehnten Verfall geht nun nach wenigen Jahren intensiver Bauzeit die Sanierung dem Ende zu.
Im Sommer wollen Gemeinde und Kommune große Einweihung feiern.