„Füllt dieses Haus mit Leben…“!

Alles was Rang und Namen hatte war zum Festgottesdienst in der Oßmaritzer Kirche erschienen. Das MDR-Fernsehen zeichnete sogar einen Bericht für die Nachrichtensendung „mdr-aktuell“ auf. Die Sitzplätze reichten bei weitem nicht aus, aber alle waren begeistert über den Glanz in der Kirche und den gelungenen Einweihungsgottesdienst. Landrat Jürgen Mascher sprach in seinem Grußwort von der „Nähe Gottes, die im zunehmenden Alter immer bewusster wird“. Landesbischof Christoph Kähler spiegelte in seiner Predigt das Buch der sieben Siegel wieder, dass symbolisch auch für die verschiedenen Institutionen und Bauherren übertragen werden kann. „Nur wenn alle an einem Strang ziehen, kann so ein wundervollem Bauwerk gelingen“. Neben dem Vorsitzenden des Jenaer Kirchbauvereins Franz von Falkenhausen, der sich über die schnelle Sanierung sehr freute, sagten auch Landrat Jürgen Mascher und Bürgermeister Arndt Lützelberger ihre weitere Unterstützung zu, denn es fehlen noch die Wand- und Deckenleuchter. Auch die Gottesdienstbesucher spendeten stolze 600,- Euro Kollekte für die Beleuchtung. Pfarrer Martin Krautwurst dankte allen Beteiligten und rief dazu auf, nun „dieses Haus mit Leben zu füllen“. Von Gottesdiensten, Konzerten, Ausstellungen und Gemeindekinoveranstaltungen soll ein breites Angebot die Einheimischen und Gäste aus dem Umland anziehen.

Spendenkonto Kirche Oßmaritz: KontoNr: 120 766 / BLZ 820 641 88 VR Bank Weimar