Die letzten werden die ersten sein - Kirchweih in Magdala

Die Weihe der Kirche (Kirchweihe) stand am vergangenen Wochenende im Blickpunkt der Magdalaer und ihrer Gäste. „Die Kirche ist nicht nur Versammlungsort der Kirchgemeinde und denkmalgeschütztes Kulturerbe, sondern auch Mahnmal für die Botschaft und den Glauben in unserem Kulturkreis!“ predigte Pfarrer Martin Krautwurst.

Traditionell am 1.Advent-Wochenende feiert die Jugend von Magdala mit den Einwohnern der Kleinstadt das Kirchweihfest. Behaupteten andere Kirmesgesellschaften, die Magdalaer wären „immer die letzten“ im Kirmesreigen im Weimarer Land, so widersprach dem Pfarrer Krautwurst in seiner Kirmespredigt. Nach altkirchlicher Zählweise endet das Kirchenjahr mit dem Totensonntag (Ewigkeitssonntag) und beginnt mit dem 1. Advent. „So werden die letzten die ersten sein…“, zitierte der Ortspfarrer ein biblisches Votum, das nun auch für die Kirmes von Magdala gilt.

Mit Kirmesgottesdienst, Kirmestänzen, Ständchenblasen, Kinderkirmes und Lampionumzug geht das Festwochenende zu Ende. Doch weil es so schön war wird auch am kommenden Wochenende zur Nachkirmes herzlich eingeladen.