Ein freudiges Wiedersehen der Konfirmandenjubilare im Magdalaer Gemeindezentrum

Die Konfirmandenjahrgänge von 1935, 1945 und 1955 aus dem Kirchspiel Magdala und Bucha trafen sich am vergangenen Sonntag Palmarum zum Festgottesdienst in der Magdalaer Stadtkirche St. Johannis. Der Instrumentalkreis und der Kirchenchor St. Johannis gestalteten diesen Gedenkgottesdienst, in dem allen Jubilaren durch Handauflegung der Segen Gottes zugesprochen wurde. Pfarrer Martin Krautwurst betonte in seiner Predigt, wie wichtig es seich, auch im hohen Alter die Dinge aus Politik, Gesellschaft und Religion zu hinterfragen. „Auch der eigene Glaube steht auf dem Prüfstand. Die Botschaft und Zusage des Kreuzes kann nur im Glauben begriffen und verstanden werden.“ Mit dem Festgottesdienst begann im Kirchspiel Magdala / Bucha die Karwoche mit zahlreichen Gottesdienst. Höhepunkte sind neben den Abendmahlsgottesdienst am Karfreitag das Tischabendmahl am Gründonnerstag in Göttern (Kirche – 18 Uhr), die Feier der Heilgen Osternacht am Karsamstag (Kirche Magdala 20 Uhr) und die beiden Familiengottesdienste in Bucha (10 Uhr) und Magdala (11 Uhr).