Flaxmill spielt für Buchaer Orgel auf!

Irische Musik mit der Gruppe FLAXMILL gibt es am Sonntag, den 23. September um 15 Uhr in der Stadtkirche St. Michael zu Bucha zu hören. Gegründet im Sommer ´93 von jungen und junggebliebenen Leuten, vor allem von Kerstin und Gunnar Nilson, fühlt sich FLAXMILL inzwischen auf kleinen und auch auf großen Bühnen zuhause. Der Name FLAXMILL kommt aus Irland, genauer gesagt aus Nordirland von einer alten Leinenmühle, deren Bewohner gute Freunde geworden sind. Die Musik ist überwiegend traditionell, gespielt und gesungen werden hauptsächlich Jigs, Reels und Lieder aus Irland und Schottland, teilweise sogar in der irisch/gälischen Sprache; dazu kommen einige bretonische Tänze. Besetzt – je nach Anzahl der Musiker - mit Gitarre, Fiddle, Banjo, Irish Bouzouki, Akkordeon und diversen Flöten (Tin Whistle inklusive), Mandoline, Bodhran (die irische Handtrommel) und natürlich Gesang ist die Musik spritzig und abwechslungsreich, die Songs klingen fröhlich oder schwermütig. Bei Bedarf gibt´s vorab eine kurze Erklärung des Inhalts, sozusagen die „Story“ auf deutsch.

Die Einnahmen dieses Konzertes dienen der Erhaltung und Sanierung der Kirchenorgel zu Bucha.


Flaxmill bei einem ihrer früheren Konzerte im Kirchspiel Magdala / Bucha


die historische Orgel (1903 erbaut) von Friedrich Wilhelm Heerwagen (1858-1935) zu Bucha