Die Ural-Kosaken gastieren in Oßmaritz

Mit einem Benefizkonzert gastiert der weltberühmte Ural Kosaken Chor im Rahmen seiner Jubiläumstournee am Freitag, den 22. Oktober 2004 um 19 Uhr, in unserer wunderschönen Dorfkirche zu Oßmaritz. „Wunderschön“ erstrahlt sie bereits wieder von ihrem frisch sanierten Decken- und Mauerwerk. Damit der Hochaltar und die Emporen wieder mit frischen Farben glänzen können, wird dieses Konzert den weiteren Bauarbeiten dienlich sein. Der 12-köpfige Chor tritt in seinen schlichten schwarzen traditionellen Uniformen auf, die lediglich durch die blauen dicken Seitenstreifen auf den Hosen aufgelockert, an das Ural-Garderegiment erinnern. 1924 kam es durch Andrej Scholuch in Paris zur Gründung des Chores, der in kürzester Zeit neben Jaroffs Don Kosaken zum Inbegriff der Kosakenmusik wurde. Eines der bekanntesten Chormitglieder war Ivan Rebroff. Das Ziel des Chores bleibt seiner Gründungszeit unverändert das Kulturerbe der russisch orthodoxen Kirche, sowie die Volksweisen aus dem alten Russland einem immer noch interessierten Publikum traditionsgerecht zu präsentieren und zu vermitteln. Karten im Vorverkauf bei Martina Röding in Oßmaritz oder telefonisch unter: 03641/617212 und an der Abendkasse.