500,- Euro für nächsten Bauabschnitt

Der Samstagabend stand im Zeichen des Magdalaer Kirchbauvereins. Mit ihrem Weihnachtskonzert mit dem Mädchenchor der Landesschule Pforta, dem Verkauf von Kunstkalendern und dem legendären Weihnachtspunsch kamen wieder „ein paar Euro“ zum Erhalt der restaurierungsbedürftigen historischen Poppe-Orgel zusammen. Die Kirche war gut besucht, trotz mehrerer Veranstaltungen zeitgleich im Magdalaer Umfeld. Nach Abzügen für Reisebus und Unkosten bleiben immerhin noch rund 500 Euro für den nächsten Bauabschnitt. Das Zehnfache muss nun in den kommenden Monaten zur Abdeckung des Eigenanteils noch durch die Kirchgemeinde und den Förderverein geleistet werden. Spenden sind hier gefragt.

Eine Orgelpfeife für den Gabentisch

„Wer möchte, kann sich oder anderen hier ein bleibendes Weihnachtsgeschenk sichern“, sprach Pfarrer Martin Krautwurst. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Fördervereins Ulrich Eisenberg, den Krautwurst liebevoll „Dombaumeister“ nennt, verkauft er in den nächsten Tagen Orgelpfeifen im Sponsoring. „Mit 30 Euro für eine kleine Flötenpfeife ist man schon dabei. Das Angebot geht aber bis zu 500 Euro für eine elegante sichtbare Prospektpfeife im Oberwerk.“ Die Namen der Sponsoren werden dann an einer Tafel sichtbar an der Orgel gezeigt, denn die Pfeifen bleiben im Orgelwerk, um den Klang der Königin der Instrumente nicht zu beeinträchtigen. Dies gilt auch für die sanierungsbedürftigen Orgeln in Oßmaritz und Bucha. Ein Stifterbrief folgt der Spendenquittung.

Amtseinführung der Kirchenälteste in Magdala und Bucha


Unterstützung finden die Orgelsanierungen im Kirchspiel durch die Kirchenältesten vor Ort. Am Sonntagmorgen wurden die Ende Oktober frisch gewählten Gemeinderäte der 10 Orte des Kirchspieles Magdala und Bucha in einem Festgottesdienst in ihr Amt eingeführt. „Ich freue mich besonders, dass wir aus allen Orten wieder Kirchenälteste in der Gemeindeleitung haben, die sich um die Belange ihrer Orte einsetzen können und zum Zusammenhalt des großen Kirchspiels beitragen!“ Der St. Johannischor, der Magdalaer Jugendchor und der Instrumentalkreis gestalteten den feierlichen Gottesdienst mit aus. Am 20. Dezember treffen sich die gewählten Vertreter mit den Ehrenamtlichen aus den Gemeinden zum Ehrenamtstreff im Magdalaer Gemeindesaal zum Jahresrückblick.