Kirchgemeinde und Förderverein freuen sich über großen Geldsegen

Die Kirchgemeinde und der Förderverein von Magdala freuen sich über eine große Spende der Grünwald Ladeneinrichtung GmbH für die historische Poppe-Orgel von 1830. Mit 1000,- Euro hilft der junge Geschäftsführer Jörg Hering vor Ort, das Loch der anstehenden Sanierungsarbeiten zu stopfen. Noch rund 7000 Euro fehlen der Gemeinde, um den dritten Bauabschnitt fertig zustellen. „Dann sind Haupt- Ober- und Pedalwerk wieder bespielbar. Frischsanierte Windläden, einer neuer Spieltisch und neue Prospektpfeifen zieren dann die Königin der Instrumente. Der nächste Bauabschnitt muss sich dann mit weiteren Registern befassen, um die Orgel wieder zu komplettieren, aber die Klangwelt wird schon jetzt ein Hörgenuss sein“, ist sich Pfarrer Martin Krautwurst sicher.

Mit Jörg Hering, nachweislich in der 14. Generation mit Martin Luther verwandt, und dem Inhaber des Unternehmens Peter Grünwald hat der Ortspfarrer gute Partner gefunden, die auch eine weitere Förderung in Aussicht stellten. „Wenn das Geschäftsjahr gut verläuft, dann ist auch eine weitere Förderung vielleicht schon zum Jahresende möglich“, so Peter Grünwald beim Pressegespräch. „Die Arbeit hier vor Ort beeindruckt uns, wir kommen gerne und helfen auch, wo es möglich ist!“

Weitere Spenden sind dringend nötig, um das Klangwunder von Magdala zu realisieren. Kennwort „Poppe-Orgel“ Konto: 435 001 078; BLZ 820 510 00; Sparkasse Mittelthüringen.


In der Mitte mit Scheck und Orgelpfeife: Jörg Hering und Peter Grünwald. Auch die Senioren aus Magdala kamen zur feierlichen Scheckübergabe. Eine weitere Förderung stellte das Unternehmen in Aussicht.