Großes Chortreffen im Kirchspiel Magdala und Bucha

Vor mehr als 50 Jahren begannen die ersten Patenschaften zwischen Kirchgemeinden aus Baden Württemberg und Thüringen. In Magdala und Waldbach sind so in den letzten Jahren enge Freundschaften gewachsen, die auch über die Wende und den Mauerfall hinaus Bestand haben. Am vergangenen Wochenende trafen sich die Chöre und viele Gäste der einzelnen Gemeinden in Magdala. Der Kirchenchor St. Johannes war ein brillanter Gastgeber, der Posaunenchor aus Waldbach nahm diese Einladung gerne an und kam mit vielen Gemeindegliedern angereist. Neben Gemeindeabend und Ausflügen stand der zentrale Festgottesdienst im großen Kirchspiel Magdala/Bucha am Sonntag Jubilate im Mittelpunkt. Pfarrer Krautwurst ermunterte in seiner Predigt den Jubel und die Freude dieses Wochenendes mit in den Alltag zu nehmen und in die Welt zu tragen. „So wie die Grenzen zwischen Ost und West gefallen sind, ist die Erweiterung der EU an diesem Wochenende ein schönes Spiegelbild für das friedliche Zusammenwachsen der Staaten und ein besonderer Grund der Freude.“