Pfarrer unterschätzte die Kinderzahl zum Familiengottesdienst / Neuer Kirchweg im Wert von 12 Tausend Euro eingeweiht

Zum Schulanfängergottesdienst in der Magdalaer Stadtkirche war Hochbetrieb. Neben den rund 20 ABC-Schützen, die zu Beginn des neuen Schuljahres von Pfarrer Martin Krautwurst eingesegnet wurden, freuten sich auch alle anderen Kinder über einen versüßten Schulstart vom Magdalaer Zuckertütenbaum. Allerdings lehrten die Kinder den Ortspfarrer eines besseren, der behauptet hatte, er hätte kräftig in den letzten Wochen gegossen, so dass seine reiche Ernte würde für jeden etwas bringen. Von den rund 80 Kindern die zum Gottesdienst gekommen waren gingen einige leer aus. Doch die Gemeinde hatte für Nachschub gesorgt und so wurden zusätzliche Tüten gefüllt und verteilt. „Ich freue mich über jedes Kind dass zu uns in den Gottesdienst kommt. Nicht nur zu den Familiengottesdiensten werden hier die Kinder verwöhnt. Mit dem Magdalaer Kindergottesdienst gibt es jeden Sonntag ein kindgerecht gestalteter Teil, zu dem auch die süßen Kirchenmäuse nicht fehlen.“

Im Anschluss an den Gottesdienst, in dem nach Ben Werner aus Göttern auch der kleine Karl Abschlage die Heilige Taufe empfing, wurde vor der Kirche der neue behindertengerechte Kirchweg eingeweiht. Für 12 Tausend Euro wurde hier gebaut und gestaltet. Dietmar Hein bedankte sich bei allen Helfern und Sponsoren, die zum Gelingen beigetragen haben. Die ortsansässigen Firmen Fichter, Lißker, das Kultusministerium und die Landeskirche hatten erheblichen Anteil. Der Bürgermeister der Stadt Magdala Mario Haßkarl, und die Vorsitzenden der Gemeindekirchenrates Dietmar Hein und des Fördervereins Ulrich Eisenberg gaben mit ihrem Schnitt am roten Band den Weg der Öffentlichkeit frei.

Mehr Infos unter: 0172/7949792


Taufe von Ben Darian Werner in der Dorfkirche zu Göttern


Taufe von Karl Jan Abschlag aus Magdala


Benjamin Blümchen, Otto und Karla Kolumna (die rasende Reportern) zum Schulanfänger-GD


Wegeinweihung vor der Kirche