Heilge Taufe mit japanischer Organistin

In der Magdalaer Stadtkirche kam es am Sonntagabend zu einer kleinen Premiere. Nachdem Vikar Frank Freudenberg mit Franz Söllner aus Milda (Saale-Holzlandkreis) seine erste Taufe meisterte, gab Mayuko Banno aus Yokohama (Japan) im Anschluss ein Orgelspiel der Spitzenklasse.

Die junge Musikstudentin aus Japan weilt zur Zeit für vier Wochen in Jena zu einem Sprachkurs und erkundet das Thüringer Land nach Spuren von Johann Sebastian Bach. So war es auch ein komplizierter Bachsatz, de Mayuko auf der für bisher 60 Tausend Euro sanierten Poppe-Orgel von 1830 zu Gehör brachte. Für den nächsten Bauabschnitt werden weiter 24 Tausend Euro benötigt. „Wenn ich diese Klänge höre“ so Pfarrer Krautwurst, „so weiß ich, dass sich jeder Euro für die Sanierung lohnt“. Beim Kirchenkaffe im Pfarrhaus erzählte die junge Christin von ihrer Gemeinde, ihrem Studium und ihrer Zeit in Deutschland.


Über die erste Taufe von Vikar Frank Freudenberg freut sich der kleine Franz Söllner aus Milda in der Magdalaer Stadtkirche.


Mayuko Banno aus Yokohama (Japan) beim Orgelspiel an der historischen
Poppe-Orgel in der Magdalaer Stadtkirche. Franz Linke assistiert der jungen
Japanerin beim Orgelspiel