Erster Jugendgottesdienst des Magdalaer Jugendchores

„TLG 17/18“ so nennt sich die neue Gottesdienstform des Magdalaer Jugendchores „Kleinigkeiten“. Pünktlich um „17.18 Uhr“ hatten die Jugendlichen in die Magdalaer Stadtkirche St. Johannis zum Gottesdienst am Freitagabend eingeladen. „TLG“ steht für „Teenies loben Gott“ und so lobten sie mit ihren Lieder, unterstützt von der kleinen Live-Band, in den Abend hinein. Die Predigt gestaltete der Gemeindepädagoge Uwe Scholz zum Thema: „Ich glaube nur was ich sehe…!“ Mit einer Computer-Präsentation zeigte er deutlich, was es heißt, glauben zu können. In einem Theateranspiel der Jugendlichen wurde deutlich, dass dieser Ausspruch lebensgefährlich sein kann, denn Strom oder Strahlung kann man bekanntlich auch nicht sehen.

Der Jugendgottesdienst endete mit einem gemütlichen Abendbrot auf der Orgelempore und soll nun immer am letzten Freitag pünktlich um 17.18 Uhr in der Kirche eine regelmäßige Fortsetzung finden.


Der Jugendchor "Kleinigkeiten" zum ersten Jugendgottesdienst in der Magdalaer Stadtkirche St. Johannis


Abendessen auf der Orgelempore, zum Gespräch hatten die Jugendlichen nach dem Gottesdienst eingeladen