Tschernobylkinder sind willkommene Gäste

20 Kinder vom Jenaer Tschernobylverein haben wieder ihr Kinderfest im Magdalaer Pfarrgarten gefeiert. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit leckerem Kuchen (von den Magdalaer Frauen gebacken) wurde in der Kirche gesungen und getanzt. Das Sprachproblem wurde durch die Musik schnell überwunden. Mit Seidenmalerei, Motorroller, Fußball und russischem Kino auf Großleinwand verging der Tag wie im Fluge. Am Nachmittag kamen die deutschen Kinder dazu. Es wurde gespielt und gegrillt, gesungen und viel gelacht. Einheimische Firmen sponserten wieder Bratwürste und Brötchen, Süßigkeiten, Eis und Getränke. Mit eindrücklichen Erlebnissen gehörte das Fest in Magdala zu den schönsten Ferienerlebnissen der weißrussischen Kinder in Deutschland.