Gästebuch - Kirchspiel Magdala/Bucha

Ihr Moderator ist www.kirche-magdala.de




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 74 | Aktuell: 73 - 64Neuer Eintrag
 
» Lichtvolle Pfingsttage... «
  von Bettina Bauch 

...möchte ich den Magdalaern wünschen.

Danke für das Gemeindeblatt, an dessen Neugestaltung ich mich grad zu gewöhnen beginne. Ihre Dankworte, liebe Pfarrerin Jeannette Lorenz-Büttner, gefallen mir gut. Ich empfinde sie erfrischend und so voller Freude. Eine gute Zeit im lebendigen Kirchspiel um Magdala wünsche ich Ihnen, schöne Pfingsttage und den Konfirmanten alles Gute für ihren Weg.

Im meinen "Gedanken für den Tag" las ich Heute sinngemäß Folgendes:
"Der, der sich Gottes Gnade und Gabe bewusst ist, der hört nicht auf selber zu geben. Steige in den Himmel auf, um Schätze zu sammeln und kehre zurück zur Erde, um sie zu verteilen."

In diesem Sinne, alles Liebe nach Magdala, vor allem auch an die, die mich persönlich kennen,
Bettina Bauch :-)

Do 21 Mai 2015 20:18:03 CEST
 


» Taufe Niklas «
  von Stubenrauch 

Am vergangenen Samstag(31.5.2014) wurde unser Enkelchen NIKLAS und zwei weitere Kinder durch Pfr. Martin Krautwurst in einem sehr ansprechenden Gottesdienst getauft. Interessant fand ich die Idee, durch die Gäste Wasser aus fliesenden Gewässern mitbringen zu lassen, so kam eine "bunte Mischung" zusammen. Auch der Gospelchor bereicherte den Gottesdienst, der uns in guter Erinnerung bleiben wird.
Von einer Bekannten aus Jena erfuhr ich nun diese Woche, dass Pfr. Martin Krautwurst im Sommer die Gemeinde verlässt. Wir wünschen ihm und seiner Familie einen gutes Ankommen in der neuen Heimat und weiterhin ein gutes Wirken.
Mit freundlichen Grüßen Ewald%26 Christel Stubenrauch aus Bischofrod bei Schleusingen

So 08 Jun 2014 10:00:20 CEST
 


» Gruß «
  von Burkhard 

super Webseite, viel Infos und wunderschöne Bilder.
Viele Grüße von den Silberseen bei Karnickelhausen!
Oder auf: karnickelhausen.de
Facebook.Silberseen Karnickelhausen

Mo 02 Dez 2013 16:24:17 CET
 


» GB «
  von Pfarrer 

Hurra! Er hat es geschafft! Nun sind alle Gemeindeblätter der letzten 12 Jahre im Internet nachzulesen. Das finde ich toll! Vielen Dank allen, die das ermöglicht haben, vor allem Dank unseren Computeradministrator Björn, der die GB eingearbeitet hat!

Mo 04 Jun 2012 22:10:42 CEST
 


» Gemeindeblatt «
  von Bettina Bauch 

Ah, danke! Grad ging mir dreimal das Herz auf :-)
- Erinnerung an das Bad in dieser herrlichen Oase, die vorne drauf abgebildet ist: - Das unglaublich klare Wasser! - Welch eine Erfrischung in dieser Hitze! - Die Putzerfische, denen Mandy so mutig ihrer Füße hinhielt!-)
- Und dann, dieser herrliche Regenbogen über St. Johannis :-)
- Auch aus der Rose auf der Seniorenseite strömte mir formlich ihr süßer Duft entgegen :-)
Nun, endlich wieder sonnige Sommertage, wünscht
Bettina Bauch
www.das-reiki-portal.de

Di 02 Aug 2011 11:09:18 CEST
 


» Ein Kulturerlebnis: Schiller, Liszt und Wagner, samt Israel und Schweiz, vereint in Magdala «
  von Bettina Bauch 

Am Sonntag, 17. Juli 2011 machte ich mich, von Limbach-Oberfrohna aus, nach dem Mittag mit meiner Freundin auf den Weg in das thüringische Magdala, wo 17 Uhr auf der "Naturbühne" im Pfarrgarten Schillers "Wilhelm Tell" als Einmannstück aufgeführt werden sollte; erzählt aus der Sicht von Tells kleinem Sohn, Walther. Das ließ Besonderes erwarten.
Außerdem wollten wir in der Magdalaer Kirche die neue Bilderausstellung auf uns wirken lassen, die der Magdalaer Pfarrer Martin Krautwurst von der Israelischen Botschaft ausgeliehen bekommen hat.
Als wir das Kirchenschiff betraten, war Ekkehart Voigt, freischaffender Schauspieler, gebürtig in Weimar, nun wohnhaft in Hessen, grad dabei, seine Bühne darinnen aufzubauen, denn draußen waren dicke graue Wolken herangezogen.
Die Bilderausstellung "Israel aus der Sicht von Pressefotografen" beeindruckte mich sehr. Sie zeigt nicht die üblichen Bilder vom Heiligen Land, die man in Reiseführern finden kann, sondern Impressionen der unterschiedlichsten Menschen, die dort leben. Sei es das Großporträt, auf dem sich ein ultraorthodoxer Jude mit schwarzem Fellhut und ein, wohl eher liberal denkender, junger Israeli mit gestiltem Haarschopf, konfrontal in die Augen blicken; oder das Mädchen im rosa Kleid, das wie ein Brett auf dem Wasser des Toten Meeres liegt; oder der gut gebaute junge Mann, dessen nackter Körper fast komplett mit bunten Tatoo-Kunstwerken überzogen ist. Die Bilder sind einfach einzigartig; und noch bis Ende Juli in Magdala zu bewundern.
Der Schauspieler erzählte uns, er ist bereits im vorigen Jahr in Magdala aufgetreten, mit dem selbstgeschrieben Stück "Die Nibelungen", welches er oben im Wald, bei der Grotte, nahe der "Wagner Buche" aufgeführt hat.
Bis zur Theateraufführung blieb noch Zeit; also wandelten wir noch ein wenig auf den Spuren von Liszt und Wagner, kamen an Julius Wernsdorfs Gut vorüber, der ein Freund Franz Liszts war und der Richard Wagner, der wegen aufrührerischer Umtriebe verfolgt wurde, Unterschlupf in Magdala gewährte. Wir kamen zu der alten morschen Buche, von der aus der Komponist des "Ringes" seine Flucht in die Schweiz antrat und wir hielten uns ein andächtiges Weilchen an dem für mich magisch anmutenden Ort bei der Grotte auf.
Auch die Theateraufführung war ganz wunderbar. Die Kirche war voll, das Publikum wurde einbezogen und stellte das Volk von Unterwalden, Schwiz und Uri dar. Der Künstler selbst schlüpfte in 17 Rollen und gern hätten wir am Schluss siebzehn Mal applaudiert; aber wir ließen Gnade walten und beendeten irgendwann schließlich die Ovationen, damit auch Ekkehart Voigt endlich seinen wohlverdienten Teller mit köstlichem Gemüseeintopf genießen konnte, den wir anderen uns in der Pause bereits gegönnt hatten.
Mit welchem Stück wird er wohl nächstes Jahr in Magdala aufwarten? Ich bin schon gespannt darauf.

Bettina Bauch
www.das-reiki-portal.de

Mi 20 Jul 2011 12:36:36 CEST
 


» Danke und gute Wünsche für Pfarrer Freudenberg  «
  von Bettina Bauch 

Danke erstmal für das neue interessante Gemeindeblatt, das mich heute erreichte. Am 17. Juli, "Wilhelm Tell" klingt echt spannend. Vielleicht verbinde ich dieses Event mit der Besichtigung der Israel-Bilder? Mal sehen.
Nun, herzlichen Dank für die Bilder von der Ordination in Magdeburg und von dem kleinen Sohn der Familie Freudenberg. Ich wünsche Ihnen, lieber Frank Freudenberg, am Sonntag zu ihrem Antrittsgottesdienst in Schlotheim ein volles Haus und eine inspirierende Predigt. Ihrem Söhnchen Albert Edgar wünsche ich gutes Gedeihen. Möge er sich stets geborgen fühlen, in seiner Familie ebenso, wie auch bei Gott.
Bettina Bauch
www.das-reiki-portal.de

Mi 06 Jul 2011 20:53:36 CEST
 


» Sonderausstellung Israel «
  von Pfarrer Krautwurst 

Ich möchte alle Interessierte ganz herzlich in die Magdalaer Stadtkirche zu der Ausstellung "Stories of Israel" einladen. Eine ganz tolle Fotoausstellung von internationalen Pressefotografen über das Leben in Israel. Hier werden die unterschiedlichsten und zum Teil so gegensätzlichen Lebensformen wundervoll dargestellt. Die Ausstellung der israelischen Botschaft wird allerdings schon Ende des Monats abgebaut! Ein "muß" für alle Teilnehmer der letzten Gemeindefahrt ins Heilige Land! Der Eintritt ist frei!

Fr 01 Jul 2011 07:45:34 CEST
 


» eine kleine Kritik... «
  von Bettina Bauch 

die ich bitte als konstruktiv verstanden wissen möchte. Da ich am Magdalaer Gemeindeleben interessiert bin, jedoch ein Stückchen weiter weg wohne, informiere ich mich am Internetauftritt, den ich als sehr gelungen empfinde. Man schaut immer wieder gerne rein bei euch, was anderen wohl auch so gehen mag. Nun meine kleine Kritik: Seit fünf Tagen schon versuche ich etwas über den neuen Monat zu erfahren, aber das neue Gemeindeblatt steht leider immer noch nicht drin. Könnt ihr es nicht so einrichten, es am Letzten des Vormonats einzustellen? Mein Dank dafür ist euch sicher :-)
Herzliche Grüße
Bettina Bauch
www.das-reiki-portal.de

Anmerkung vom Admin:
Da es sich hier um ein ehrenamtliches Projekt handelt, kann ich leider aus beruflichen und privaten Gründen nicht zu jedem Letzten des Monats das GB ins Internet stellen. Wenden Sie sich bitte direkt unter Kontakt an den Pfarrer Martin Krautwurst, er wird Ihnen gerne zu jedem Ersten des Monats pünktlich ein aktuelles GB per Post zu kommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Björn Teichmann
Admin

Di 05 Apr 2011 19:15:22 CEST
 


» Israel a la Carte «
  von Bettina Bauch 

Gestern Abend dachte ich mir: 'Willst doch mal ins Magdalaer Gästebuch schauen, wie die Meinungen zur Israelreise sind.' Und was fand ich? Nix! Noch kein einziger Eintrag zu dieser einzigartigen Reise mit der "Krautwurst-Truppe"! So will ich hier nun also den Anfang machen und meinen Senf dazugeben :-)
Ich möchte einfach nur eines sagen: Danke!
Danke an Ulrike, die uns, vor und nach und während der Reise, umsorgt hat, wie eine Mutter. Danke an Martin, der alles so perfekt organisiert hat; danke für die Treffen vorher und nachher, danke auch für Deine Präsenz während der Reise, als Mensch und als Pfarrer, womit ich nicht sagen will, ein Pfarrer sei kein Mensch :-) Ja, und danke für die CD mit den Impressionen. Wieviele tausend Bilder sind drauf? Ich hab sie noch gar nicht gezählt.
Danke auch an Rainer Stöckel, für den schönen Erinnerungsfilm. Du, lieber Rainer, wirst auf jeden Fall noch mal nach Israel fahren müssen, damit Du das Land auch einmal mit beiden Augen sehen kannst :-)
Ja, und dann, danke an unseren Guide, Yaron, der auf seiner Internet-Seite "Israel a la Carte" anbietet. Er nennt dort sein Angebot massgeschnitten; ja, das war es! Und er fragt, ob alle diese Orte und Namen machen Apetite zum Reisen; ja, das machen sie!
Danke auch dem Busfahrer Mortada, der uns mit seinem nagelneuen Bus, immer gut gelaunt, sicher und fließend durch den Verkehr brachte.
Und auch Dir gilt ein großer Dank, Petrus, für die Hochsommertage, die Du uns beschert hast, mitten im November. Wie sagte noch Yaron, oben auf Masada? "Wir haben 45 Grad im Schatten. Aber es gibt hier keinen Schatten."
Ja, und ich danke Dir, guter Gott, für die schönsten Sonnenaufgänge, die ich je erleben durfte und für den kräftigsten Vollmond, den ich je gespürt hab. Und ich dank Dir dafür, dass Du mir in diesem kargen Land, wiedermal die Kostbarkeit des Wassers in Erinnerung gerufen hast.
So vieles wäre noch zu nennen, aber vielleicht meldet sich ja an dieser Stelle noch der eine oder andere der über vierzig Mitreisenden zu Wort?; denen allen hier auch noch mal mein besonderer Dank gelten soll. Es war schön mit euch. Und ich glaube, jeder von euch hat diese Reise ebenso genossen, angefangen bei denen um die 20, bis hin zu denen um die 80; oder?
Gut, ich möcht nun diese Meldung abschließen, mit einem der vielen amüsanten Sprüche Yarons: "Wurst ist zum Knabbern, aber Krautwurst ist schon eine richtige Mahlzeit :-)
Guten Apetite!
Bettina :-)
www.das-reiki-portal.de

Do 03 Mär 2011 12:01:42 CET
 




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite